Welche verschiedenen Fraktionen gibt es im Europaparlament?

Die Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten

Freiheit, Gleichheit, Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit! Diese sind die Parolen und Prinzipien der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten. Oder wie man sie umgangssprachlich nennt: die Arbeiterpartei.

Frans Timmermanns

Die Fraktion der Sozialdemokraten konzentriert sich vor allem auf die Bedürfnisse der normalen Bürger. Ihre Priorität ist es die Arbeitslosigkeit und Armut zu bekämpfen, indem sie die Gesellschaft gerechter und sozialer gestalten will.

So ist auch die Gleichberechtigung ein wichtiger Punkt bei der S&D, da sie sich für gleiche Löhne, Arbeiterrechte, sozialen Schutz, Schutz vor Diskriminierung und für die Emanzipation der Frauen einsetzt. Im Grunde genommen handelt es sich hier um eine Fraktion, die für die "einfache" Gesellschaft konzipiert wurde.

Zusätzlich zu den sozialen Rechten fordern sie eine strengere Umweltpolitik. Der Fraktion ist der Klimawandel bewusst. Aus diesem Grund setzen sie sich stark für die Umwelt ein und wünschen ein sauberes, grünes Europa, das von erneuerbaren Energien lebt und auf Plastik größtenteils verzichtet.

Bezüglich der Flüchtlingspolitik setzen sich die Sozialdemokraten stark dafür ein, ein europäisches Asylsystem mit sicheren und legalen Wegen nach Europa zu schaffen. Es ist ihnen sehr wichtig, solidarisch zu agieren und den Menschen zu helfen, die Hilfe benötigen.

Was fordert die Progressive Allianz der Sozialdemokraten also?

  • bessere Kommunikation zwischen den Ländern, um die Sicherheit und den Grenzschutz zu gewährleisten
  • Gleichberechtigung und sozialen Schutz in jeglicher Hinsicht
  • Diskriminierung, Isolierung und Chancenlosigkeit vor allem bei Jugendlichen bekämpfen
  • Bildung der Jugendlichen weiter und stärker fördern
  • legale Migration von Flüchtlingen gewährleisten und Integration fördern
  • ein grünes und nachhaltiges Europa, das bewusster und sauberer mit der Umwelt umgeht

Welche belgische Parteien haben sich dieser Gruppe im Europäischen Parlament angeschlossen ?

PS, SP.a, SP

Was ist das „Spitzenkandidatenverfahren“?

Seit 2014 wird der EU-Kommissionspräsident nach dem „Spitzenkandidatenverfahren“ gewählt. Dieses System schlägt vor, dass der Spitzenkandidat der europäischen politischen Partei (= Fraktionen im EU-Parlament), die die meisten Sitze im Europäischen Parlament erhalten hat, Kommissionspräsident wird.

Wer ist sozialistische Spitzenkandidat ?

Der sozialistische Spitzenkandidat für die Wahlen 2019 ist Frans Timmermanns.

Timmermans (PvdA, Niederlande) ist derzeit Erster Vizepräsident der Europäischen Kommission. Er wurde 1998 zum ersten Mal in die zweite Kammer des niederländischen Parlaments gewählt. Von 2007 bis 2010 war er Staatssekretär für Europäische Angelegenheiten und von 2012 bis 2014 Außenminister im Kabinett von Mark Rutte. Timmermans hat Französische Literatur an der Radboud-Universität Nijmegen studiert.

D.H. Jeder, der am 26. Mai 2019 seine Stimme in Belgien an eine der drei obenerwähnten Parteien gibt, wählt indirekt auch Frans Timmermanns als EU-Kommissionspräsident.

Am 26. Mai 2019 finden die Wahlen statt, die das Parlament der EU formen, statt. Die rund 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU haben somit die Chance nicht nur auf nationaler Ebene ihre politischen Interessen zu vertreten. Wählen müssen die Bürger, Abgeordnete aus verschiedenen Fraktionen für das Parlament der Europäischen Union. Es gibt acht verschiedenen Fraktionen: die EVP, die S&D, die ENF, Green/EFA, die GUE/NGL, ALDE, die EFDD und die ECR.