Welche verschiedenen Fraktionen gibt es im Europaparlament?

Die Grünen - Europäische Freie Allianz (EFA)

Nachhaltige Entwicklung, Umweltschutz, soziale Gerechtigkeit, Ende von Rassismus und Frieden: Dafür kämpfen die Grünen. Fremdenfeindlichkeit und Ungerechtigkeit wollen sie in ihrem Europa verbannen und ein freies demokratisches Europa gestalten.

Bas Eickhout

Die Fraktion der Grünen setzt sich aus verschiedenen Grünen, freien Abgeordneten, Piraten und benachteiligten Minderheiten zusammen. Ihre Schwerpunktthemen sind: Klimawandel, Demokratie, Steuergerechtigkeit und Frieden.

Wie der Name der Fraktion es schon andeutet, liegt der Fokus ganz klar auf der Umwelt. Ein Hauptziele ist, die Umwelt in jeglicher Hinsicht zu entlasten. Durch erneuerbare Energien, den Ausstieg von fossilen Energien, Verbannung von nicht-recycelbaren Materialien usw. Sie wollen die Gesellschaft dazu anregen, über ihr Konsumverhalten und ihre Wegwerfmentalität  nachzudenken.

Die Grünen wünschen sich zudem ein Europa ohne Fremdenhass und Rassismus. Sie möchten im Bereich der Asyl- und Flüchtlingspolitik dafür sorgen, dass Schutzbedürftigen geholfen wird. Wie? Durch legale Einreisewege, um das Sterben im Mittelmeer zu stoppen. Der UN-Migrationspakt ist die globale Antwort auf globale Migration, die den Grünen sehr wichtig ist. Sie fordern sichere, legale Wege nach Europa, um den Menschenhandel zu verhindern.

Ska Keller

Die EFA-Fraktion ist eine moderne und recht junge Fraktion, die in Bildung und Jugend investieren möchte.

Was genau fordern die Grünen also?

  • Pariser Klimaziele einhalten, indem mehr erneuerbare Energien genutzt werden
  • Verbot von Einweg-Kunststoffen, um die weltweite Umweltverschmutzung einzudämmen
  • Achtung und Anerkennung von Minderheiten
  • soziale Gerechtigkeit und friedliche Konfliktlösungen
  • solidare und humanitäre Flüchtlingspolitik mit legalen und sicheren Wegen nach Europa
  • Einhaltung und Respektierung des UN-Migrationspaktes
  • keine unbezahlten Praktika bei EU-Institutionen mehr

Welche belgische Parteien haben sich dieser Fraktion im Europäischen Parlament angeschlossen?

Ecolo, Groen

Was ist das „Spitzenkandidatenverfahren“?

Seit 2014 wird der EU-Kommissionspräsident nach dem „Spitzenkandidatenverfahren“ gewählt. Dieses System schlägt vor, dass der Spitzenkandidat der europäischen politischen Partei (= Fraktionen im EU-Parlament), die die meisten Sitze im Europäischen Parlament erhalten hat, Kommissionspräsident wird.

Wer ist der Spitzenkandidat?

Ska Keller (Deutschland, 37) und Bas Eickhout (42, Niederlande) wurden auf dem Parteitag am 23.-25. November 2018 in Berlin als Spitzenkandidaten für ihre Partei nominiert.

Ska Keller war von 2007 bis 2009 Vorsitzende des Landesverbands Brandenburg und wurde 2009 im Alter von 27 Jahren erstmals ins Europäische Parlament gewählt. Dort ist sie seit dem 13. Dezember 2016 gemeinsam mit Philippe Lamberts Ko-Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion.

Die rund 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU sind am 26. Mai dazu aufgerufen, ihre Vertreter ins EU-Parlament zu wählen. Somit hat jeder Bürger die Chance, seine Interessen nicht nur auf nationaler Ebene zu vertreten. Wählen müssen die Bürger Abgeordnete aus verschiedenen Fraktionen für das Parlament der Europäischen Union. Es gibt acht verschiedene Fraktionen: die EVP, die S&D, die ENF, Green/EFA, die GUE/NGL, ALDE, die EFDD und die ECR.