Welche verschiedenen Fraktionen gibt es im Europaparlament?

Europa der Freiheit und der direkten Demokratie - EFDD

Freiheit und Zusammenarbeit zwischen Menschen verschiedener souveräner Staaten - die EFDD ist die Fraktion, die sich vor allem für die Einbindung des Volkes einsetzt und die Entbürokratisierung der europäischen Eliten.

Die Fraktion der Freiheit und der direkten Demokratie hält derzeit 42 von 751 Sitzen im europäischen Parlament.

Der Kerngedanke dieser Fraktion ist es, ein dezentrales, demokratisches und freies Europa zu gestalten, das alle Völker, Kulturen und Traditionen Europas einbindet. Die Fraktion spricht sich gegen eine tiefgreifende europäische Zusammenarbeit in Form von Verträgen und Politikern aus. Sie bevorzugen eine offene, transparente, demokratische und verpflichtende Zusammenarbeit zwischen souveränen Staaten.

Das Hauptaugenmerk bildet bei der EFDD die Einbindung des Volkes in politische Belange, durch direkte Demokratie. Das bedeutet, dass die Fraktion es sich zum Ziel gemacht hat, die Bevölkerung in die politischen Geschehnisse miteinzubeziehen. Da das Volk nur das Europäische Parlament wählen kann und weder die Kommissare, noch andere Minister, setzen sich die EFDDler besonders dafür ein, die EU zu entbürokratisieren und alles etwas transparenter zu gestalten.

Was den Euro angeht, wünscht sich diese Fraktion die Abschaffung, da es ihrer Meinung nach, ein gescheitertes Projekt der zentralistischen Bürokraten der EU ist. Da Europa so vielseitig und verschieden ist, ist es einfach nicht möglich, die Wirtschaft aller Länder unter einer Währung zu verpacken. Aus diesem Grund sollte jeder Staat seine nationale Währung annehmen und den Euro abschaffen.

Wofür setzt sich die ENF also ein?

  • sofortigen Stopp der EU-Zentralisierungspolitik
  • Abschaffung des Euros
  • Einbindung des Volkes, durch direkte Demokratie
  • gut geschützte Grenzen
  • Ende eines zentralistischen europäischen Superstaates

Welche belgische Parteien haben sich dieser Fraktion im Europäischen Parlament angeschlossen?

Derzeit hat sich noch keine belgische Partei dieser Fraktion angeschlossen. Ukip, die britische Partei, die sich für den Brexit eingesetzt hat, ist teil der Fraktion.

Was ist das „Spitzenkandidatenverfahren“?

Seit 2014 wird der EU-Kommissionspräsident nach dem „Spitzenkandidatenverfahren“ gewählt. Dieses System schlägt vor, dass der Spitzenkandidat der europäischen politischen Partei (= Fraktionen im EU-Parlament), die die meisten Sitze im Europäischen Parlament erhalten hat, Kommissionspräsident wird.

Wer ist der Spitzenkandidat?

Die Fraktion hat bisher keinen Spitzenkandidaten vorgestellt.

Die rund 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger der EU sind am 26. Mai dazu aufgerufen, ihre Vertreter ins EU-Parlament zu wählen. Somit hat jeder Bürger die Chance, seine Interessen nicht nur auf nationaler Ebene zu vertreten. Wählen müssen die Bürger, Abgeordnete aus verschiedenen Fraktionen für das Parlament der Europäischen Union. Es gibt acht verschiedenen Fraktionen: die EVP, die S&D, die ENF, Green/EFA, die GUE/NGL, ALDE, die EFDD und die ECR.