Kreatives Europa: Kultur - Europäische Netzwerke

Weitere Informationen:

Stärkung der Kultur- und Kreativbranche durch den Aufbau europäischer Netzwerke

Organisationen, die eine Kultursparte oder Kulturakteure vertreten.
Der Netzwerkkoordinator muss seit min. 2 Jahren als Rechtspersönlichkeit bestehen.

Mindestens 15 Mitgliedorganisationen, die in mindestens 10 verschiedenen Programmländern ihren Sitz haben.

Programmländer sind die 28 EU-Mitgliedstaaten, Norwegen, Island, Serbien, Montenegro, Albanien, Bosnien-Herzegowina, Ukraine, Moldau, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Georgien und Israel.

Kulturelle Netzwerke, die eine oder mehrere Kultursparten bzw. Gruppen von Kulturakteuren vertreten und eine europäische Dimension und einen sturkturierenden Effekt anstreben. Ziel ist, die Vernetzung zu stärken und die Kapazitäten des Sektors international zu verbessern. Das Programm unterstützt die kulturelle und sprachliche Vielfalt, Professionalisierung und Wettbewerbsfähigkeit des Sektors .

Nächste Einreichfrist : 5.Oktober 2016

48 Monate

Max. 80% der förderfähigen Gesamtkosten des Projektes.
Pro Jahr können Projekte mit max. 250.000 Euro EU-Zuschuss kofinanziert werden.

Nächste Einreichfrist : Oktober 2016

Die Antragsunterlagen finden Sie auf der Webseite der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur. Teilnehmer müssen sich auf der Webseite der Agentur registrieren.

Gewährungskriterien :

  • 30% Relevanz zur internationalen Professionalisierung, zur länderübergreifenden Verbreitung kultureller und kreativer Werke, zur Förderung der transnationalen Mobilität von Künstlern sowie zum verbesserten Zugang zu kulturellen und kreativen Werken
  • 25% Qualität des Inhalts und der Aktivitäten
  • 15% Kommunikation
  • 30% Verbreitung der Ergebnisse über die Mitgliedsorganisationen des Netzwerkes hinaus