Veranstaltungen

Am 19. Dezember um 14 Uhr in der Trottinette (Triangel) in St.Vith

Workshop zur Zukunft Europas: Ihre Meinung ist gefragt!

Die Nachfrage war groß, als die EU-Kommission den Bürgerdialog organisiert hat. Deshalb veranstaltet das EDIC Ostbelgien einen Workshop zur Zukunft Europas! Was für ein Europa wollen wir? Diskutieren Sie mit!

Die Europäische Kommission befindet sich inmitten einer zweijährigen Debatte über die Zukunft Europas: Es stellt sich die Frage,

  • wie die EU zukünftig aussehen
  • welche Maßnahmen sie ergreifen soll
  • wer welche Aufgaben übernimmt.

Ein Beitrag zu dieser Debatte sind interaktive Dialoge wie der, den Europe Direct Ostbelgien am 19. Dezember in St.Vith auf die Beine stellt.

Was passiert bei dem Dialog?

Bei dem Workshop sollen Bürger miteinander in einen Dialog treten. Sie sollen gemeinsam klare Botschaften und Fragen formulieren, die dann den EU-Beamten vorgelegt werden können. Durch solche Diskussionen will Europe Direct die Themen ausfindig machen, die aktuell in Europa diskutiert werden.

Welche Themen stehen zur Debatte?

  • Migrations- und Integrationspolitik
  • Erweiterungspolitik und Internationale Beziehungen
  • Umwelt-, Klima- und Energiepolitik
  • EU als Wertegemeinschaft
  • Zukunft der EU
  • Leben in der Grenzregion

Es sind KEINE Vorkenntnisse erforderlich.

Was passiert danach?

Die Ergebnisse der Diskussionen - und aller Konsultationen, die derzeit in ganz Europa stattfinden - werden dem Präsidenten der Europäischen Kommission und anschließend den Staats- und Regierungschefs der 27 EU-Länder vorgelegt. Und zwar, wenn sie sich auf einem Sondergipfel treffen, um die Zukunft Europas im Mai 2019 zu diskutieren.

Auf diesem Gipfel werden die Staats- und Regierungschefs der EU gemeinsam über den künftigen Kurs der EU nachdenken. geplant ist, eine gemeinsame Erklärung diesbezüglich abgeben.

Workshop auf einen Blick

  • Wann? am 19. Dezember, um 14 Uhr
  • Wo? in der Trottinett, im Triangel in St.Vith
  • Anmeldung? bis zum 14/12 bei Elena Schommers im Ministerium (siehe Ansprechpartner)

Für Verpflegung ist gesorgt!