Veranstaltungen

Am 28. Mai luden das Parlament und Europe Direct Ostbelgien ein

Fazit zu "Let's talk about Europe"

Europa als Chance für Generationen, als Friedensstifter und Motoegeselschaftlichen Zusammenlebens? Welche Antworten kann Europa heute und in Zukunft geben? Darüber diskutierten knapp 40 Personen bei der Matinee im Parlament in Eupen.

Gemeinsam organisierte das Parlament Ostbelgiens zusammen mit dem Europe Direct Ostbelgien die Matinee zum Thema Europa. Rund 40 Leute folgten der Einladung am sonnigen Sonntagmorgen und diskutierten gemeinsam mit Winfried Böttcher und Stefan Alexander Entel über die Chancen und Herausforderungen Europas.

  • Winfried Böttcher, deutscher Politikwissenschaftler, gilt als einer der führenden deutschen Wissenschaftler zum Thema "Europa". Er plädiert für ein Europa der Regionen.
  • Stefan Alexander Entel hat im Oktober 2016 das Buch "9.Mai 1950 -die Geburtstunde Europas" veröffentlicht. In seinem Buch will er die Geschichte Europas "neu erzählen".

Themenvielfalt

Viele Dinge wurden im Laufe der zwei Stunden angesprochen: vom Brexit zu Trump bis hin zum Mangel an politischer Bildung in manchen Schulen. Aber auch viel Positives wurde hervorgehoben. So plädierte Stefan Alexander Entel dafür, dass Europa sich nicht in einer "Sinn-Krise" befindet und das der Brexit als Chance für eine vertiefte europäische Integration angesehen werden kann.

Moderiert wurde die Diskussionsrunde von Rudolf Kremer, BRF Redakteur.

Von Rom nach Rom

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierte der Europaverein GPB e.V. Eschweiler seine Ausstellung " Von Rom nach Rom - 60 Jahre Römische Verträge". Auf 16 Schautafeln erfahren Sie Wissenswertes zu den europäischen Gründern und die Entwicklungen im Laufe der Geschichte.

Die gesamte Diskussionsrunde kann man sich hier nochmal in voller Länge ansehen.