Veranstaltungen

Nachbericht zur Kick-Off-Veranstaltung

Neues EU-Portal für die Bürger der DG

Wie funktioniert die Europäische Union? Was tut sie konkret für Sie? Wie bezuschusst sie Ihr Projekt? All das erfahren Sie auf der neuen Internetseite DGEuropa. Diese ging am 7. Oktober online. Was das Portal sonst noch für Sie bereithält, lesen Sie im Nachbericht der Start-Veranstaltung.

Das Ministerium der DG hat in Anwesenheit von Ministerpräsident Oliver Paasch am 7. Oktober 2014 das neue EU-Portal für die DG und die EU-Programme für die Periode 2014-2020 vorgestellt. Rund 70 interessierte Bürger haben die Veranstaltung in Eupen besucht.

Fördermöglichkeiten

„Die EU investiert in Ostbelgien“ so Julia Keifens, Referentin für Europäische Förderprogramme im Ministerium der DG. Kultur, Bildung, Gesundheit, Wirtschaft, Innovation, Energie: Für viele Bereiche gibt es europäische Fördermaßnahmen. Begünstigte können Vereinigungen, Schulen, Unternehmen, öffentliche Einrichtungen oder auch Privatpersonen sein.

Zu den wichtigsten Förderprogrammen zählt der Europäische Sozialfonds. Die Europäische Union stellt der Deutschsprachigen Gemeinschaft 11 Millionen Euro bereit, um soziale Integrations- und Beschäftigungsmaßnahmen auf die Beine zu stellen.

Dass der Blick über die Grenze sich lohnt, zeigen die Partnerprogramme der DG Interreg Euregio Maas-Rhein und Großregion. Die EU stellt beiden Programmen künftig rund 30 % mehr Gelder zur Verfügung, so dass für die Periode 2014 - 2020 96 Millionen Euro in die EMR und 139 Millionen Euro in die Großregion investiert werden.

EU-Portal

Das neue Webportal DGEuropa.be hat vier verschiedene Rubriken. Der Nutzer findet einerseits aktuelle Informationen zur EU-Politik und erfährt andererseits, was die EU-Institutionen machen und wie sie funktionieren.

Des Weiteren kann der Bürger über eine Datenbank abfragen, wer mit wem und für was eine Förderung beantragen kann.

Zuletzt erhält der Nutzer Auskünfte über Veranstaltungen und europäische Projekte in der DG: der Vennbahn-Radweg, work & job, die Weiterbildungen für Ehrenamtliche der Landakademie, der Jugendaustausch des Jugendtreffs Inside, das teleradiologische Netzwerk zwischen den Krankenhäusern St. Vith und Prüm. All dies sind erfolgreiche Projekte, die er über eine Landkarte abrufen kann. Darüber hinaus stellt das Portal Unterrichtsmaterialien für alle Altersgruppen vor, die im Ministerium kostenlos bestellt werden können.

Service des Ministeriums der DG

Wer mehr wissen möchte, kann gerne einen Beratungstermin vereinbaren. Das Ministerium hilft gerne dabei,

  • die geeignete Fördermöglichkeit zu finden,
  • den Kontakt zu den zuständigen Beratungsstellen herzustellen oder
  • Projektpartner zu suchen.