Jugend, Demokratie, Partizipation

Die erste virtuelle EU-Jugendkonferenz

Auf der EU-Jugendkonferenz entwickelten 200 Teilnehmer Ideen und Forderungen zum EU-Jugendziel #9 „Räume und Beteiligung für alle“. Hier erhältst du einen Einblick in die letzte Jugendkonferenz.

Vom 2. bis zum 5. Oktober 2020 fand die europäische Jugendkonferenz unter deutschem Vorsitz statt. Thema der Konferenz war das EU-Jugendziel #9 „Räume und Beteiligung für alle“. Das Besondere an der Jugendkonferenz: Sie konnte nicht wie geplant in Berlin stattfinden, sondern musste aufgrund der Corona-Krise in die digitale Welt verlegt werden. Samuel Deneffe hat die Jugendlichen der Deutschsprachigen Gemeinschaften vertreten.

Welche Themen kamen zur Sprache?

In Kleingruppen erarbeiteten die internationalen Arbeitsgruppen sieben Forderungen. Zu diesen Forderungen gehören:

  • die Beteiligung junger Menschen auf allen politischen Ebenen
  • die Förderung von Engagement und jungen Minderheiten
  • sichere digitale Räume
  • ausreichende Mittel für die dauerhafte Festigung von Strukturen und Partizipationsprozessen sowie für Jugendräume

Außerdem sollen kritisches Denken und Medienkompetenz in die schulischen Lehrpläne aufgenommen und das aktive wie passive Wahlalter europaweit auf 16 Jahre herabgesetzt werden.

Was passiert mit den Forderungen?

Die sieben Forderungen haben nun Eingang in die EU-Politik gefunden. Sie sind in den Ratsschlussfolgerungen zur Förderung des Demokratiebewusstseins und des demokratischen Engagements junger Menschen in Europa wiedergegeben.

Das Dokument dient als strategischer Rahmen für die politische Arbeit auf europäischer Ebene und hat zum Ziel, das Bewusstsein für Demokratie und das demokratische Engagement junger Menschen zu fördern.

Die Berücksichtigung der Konferenzergebnisse ist ein großer Erfolg für junge Menschen in der Europäischen Union. Sie haben gemeinsam konkrete Vorschläge und Forderungen erarbeitet und der Jugend eine politische Stimme gegeben.

Nun ist es an den Verantwortlichen auf nationaler und europäischer Ebene, die Forderungen ernst zu nehmen und sie gemäß den Empfehlungen aus den Ratsschlussfolgerungen rasch und vollumfänglich umzusetzen.

Wann findet die nächste Jugendkonferenz statt?

Die nächste europäische Jugendkonferenz organisiert die portugiesische Ratspräsidentschaft voraussichtlich im März 2021.

Den vollständigen Erfahrungsbericht des ostbelgischen Jugenddelegierten Samuel findest du in den weiterführenden Links. Ein detaillierter Bericht über die Ergebnisse der EU-Jugendkonferenz befindet sich in englischer Sprache im Downloadbereich.