14.01.2021

Pädagogische Mitteilung

EU-Institutionen mal anders kennenlernen

Virtuelle Besuche bei EU-Institutionen möglich!

Die „physischen“ Besuche der EU-Institutionen sind derzeit leider nicht möglich. Die Institutionen bieten jedoch „virtuelle“ Besuche an. Wie Sie sich und Ihre Gruppe anmelden können, erfahren Sie hier!

Ein „virtueller“ Besuch bei einer der EU-Institutionen findet mittels einer Videokonferenz statt.

Wer nimmt an der Videokonferenz teil?

  • bestimmte Referenten
  • einer oder mehrere EU-Beamte (Diese werden von der Institution organisiert.)
  • eine Gruppe (z. B. Studenten, Journalisten, Landfrauen, Schüler, Jugendgruppen, Vereine usw.)

Wie läuft ein virtueller Besuch ab?

Ein Besuch dauert in der Regel etwa 2 Stunden und kann in einer europäischen Sprache Ihrer Wahl stattfinden. Per Videokonferenz erhalten Sie durch Experten einen Einblick in die Arbeit der EU und diskutieren über ein bestimmtes Thema. Im Anschluss erhalten Sie außerdem die Chance, Fragen zu stellen.

Die Themen der Videokonferenz werden im Vorfeld abgesprochen. Sie können das Thema Ihres Besuches selbst auswählen. Die möglichen Themenfelder sind vielfältig:

  • Bildung
  • Brexit
  • der Euro
  • EU-Erweiterungen
  • Geschichte
  • die EU im Kampf gegen das Coronavirus

Gemeinsam mit der Institution wird nach einem passenden Datum gesucht. Die virtuellen Besuche ermöglichen es Gruppen, an einem Besuch teilzunehmen, egal wo sie sich befinden.

Welche Institutionen kann man virtuell besuchen?

  • EU-Kommission
  • EU-Parlament
  • EU-Rat
  • Ausschuss der Regionen
  • Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss

Was müssen Sie beachten?

Jeder Teilnehmer benötigt einen Computer mit Internetzugang und ein Mikrofon (Webcam ist optional, vereinfacht aber die Interaktion).

Die Videokonferenz wird über die Plattform WebEX durchgeführt. Um die Plattform zu nutzen, müssen Sie kein Programm herunterladen. WebEx kann im Browser verwendet werden.

Wie kann ich einen virtuellen Besuch für meine Gruppe buchen?

Um einen virtuellen Besuch zu buchen, können Sie sich mit Frau Elena Schommers vom Europe Direct Ostbelgien im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Verbindung setzen. Frau Schommers organisiert alle Details.