Einreichungsfrist für Projektanträge 14. September 2020 (16Uhr)

Sechster Aufruf: Stellen Sie Ihren Antrag für ein Interreg-Projekt in der EMR!

Sie haben eine grenzüberschreitende Projektidee in einem der nachfolgenden Bereiche: Bildung, Soziale Inklusion, Energieeffizienz in Unternehmen, Wettbewerbsfähigkeit von KMU? Dann richtet sich dieser Aufruf an Sie!

Das Interreg-Programm Euregio Maas-Rhein organisiert einen weiteren Aufruf, um Projekte einzureichen. Rund 20 Millionen EUR stehen zur Verfügung!

Themen

Achse 1: Innovation2020

AdobeStock_144388219_C_garrykillian

Unterstützen möchten die Programmpartner in dieser Achse ein Projekt, das Innovation in Bezug auf neue Produkte, Verfahren, Technologien und Dienstleistungen insbesondere im Bereich der Blockchain-Technologie fördert. Ferner möchte das Programm ein Dachprojekt unterstützen, in dessen Rahmen innovationsorientierte Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen gefördert werden können.

Achse 2: Wirtschaft 2020

Das Interreg-Programm zielt u.a. darauf ab, Investitionen in die Anwendung innovativer Technologien, die den Umgang mit Ressourcen effizienter machen, in Unternehmen zu fördern. Da die Programmziele in diesem Bereich noch nicht erreicht werden konnten, liegt ein Schwerpunkt des Aufrufs in dieser Achse auf der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen im KMU-Sektor. Dabei leisten Projekte vorzugsweise einen Beitrag zur Vergrößerung der Energie-Unabhängigkeit oder zum effizienten Umgang mit Ressourcen im KMU-Sektor. Auch in diesem Bereich soll neben regulären Projekten ein Dachprojekt gefördert werden.

Darüber hinaus liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der Förderung von regulären Projekten zur Unterstützung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU, die besonders von der aktuellen COVID-19 Krise betroffen sind.

Achse 3: Soziale Inklusion & Bildung

In dieser Achse werden Projekte gefördert, die zur sozialen Integration von benachteiligten Gruppen beitragen sowie Projekte, die zur Verbesserung des Anschlusses des grenzüberschreitenden Ausbildungssystems an den Arbeitsmarkt beitragen.

Achse 4: Territoriale Entwicklung

Hier stehen 150.000 EUR für ein Projekt zur Verfügung, dessen Ziel die Definition von spezifischen Indikatoren zur Überwachung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Programmgebiet ist.

Infowebinar

Am Montag, 29. Juni 2020, fand ein Informationswebinar für interessierte Antragsteller statt. Die Präsentation finden Sie ebenfalls über die weiterführenden Links:

Sie haben eine Projektidee und noch technische Fragen zur Einreichung Ihres Interreg-Projektentwurfs? Dann kontaktieren Sie gerne jederzeit die Regionale Antenne in Ostbelgien.

Projektantragsentwürfe können über das elektronische Monitoringsystem des Programms bis zum 14. September 2020 (16 Uhr) eingereicht werden. In der Folge erhalten Sie ein Feedback zur Relevanz und Zweckmäßigkeit Ihres Vorschlags für die Programmziele.

Definitive Projektanträge sind bis zum 2. November 2020 (16 Uhr) einzureichen. Projektstart ist der 1. März 2021. Die Projekte haben eine maximale Laufzeit von 2,5 Jahren.

Interreg ist ein Europäisches Programm, um grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Grenzregionen zu fördern. Mit dem Programm möchten die Partner der EMR "die Entwicklung der EMR hin zu einer modernen Wissens- und Technologieregion mit einer wettbewerbsfähigen Wirtschaft und hohen Lebensqualität in einer inklusiven Gemeinschaft, die Arbeitsplätze schafft" unterstützen. Programmschwerpunkte sind Innovation2020, Wirtschaft2020, Soziale Inklusion & Bildung sowie Territoriale Entwicklung.