Einreichungsfrist ist der 1. April 2019 (16:00 Uhr)

People to People: 3. Aufruf, um Mikroprojekte einzureichen

INTERREG fördert erneut kleine grenzüberschreitende Projekte in der Euregio Maas-Rhein. Reichen Sie jetzt Ihre Anträge ein! Möglich ist dies bis zum 1. April.

Sie haben eine Projektidee, die Menschen, Vereine, Organisationen aus der Euregio Maas-Rhein näher zusammenbringt? Eine grenzüberschreitende kulturelle Veranstaltungsreihe, ein Sportevent, eine gemeinsame Veröffentlichung, ein Austausch zwischen Bildungseinrichtungen?

Organisationen und öffentliche Einrichtungen aus Ostbelgien können nun für kleine und bürgernahe Projekte mit Partnern aus der Euregio Maas-Rhein wieder Zuschüsse des Interreg Rahmenprojekts P2P bei der Euregio Maas-Rhein beantragen, und zwar in den nachfolgenden Bereichen:

  • Sport & Kultur
  • Arbeitsmarkt, Bildung & Jugend
  • Kommunikation & Marketing
  • Bürgerbeteiligung & öffentliche Dienstleistungen

Bis wann kann man einen Antrag stellen?

Projektanträge im Rahmen des 3. (und voraussichtlich letzten) Aufrufs können Sie bis zum 1. April 2019 (16:00 Uhr) bei der Stichting Euregio Maas-Rhein einreichen.

Wie und was fördert People to People?

Die Förderung pro Projekt beträgt max. 50% der Gesamtkosten und höchstens 20.000 EUR bzw. 37.500 EUR je nach Bereich. Damit die Initiative förderfähig ist, müssen mindestens zwei Partner aus zwei unterschiedlichen Mitgliedsstaaten am Projekt beteiligt sein. Projekte müssen spätestens bis zum 30. Juni 2020 durchgeführt und abgeschlossen worden sein.

Wo kann man mehr Informationen finden?

Im Leitfaden für P2P Mikroprojekte und seinen Anlagen finden Sie alle Informationen:

  • zur Antragstellung
  • zu den Zulässigkeits- und Förderfähigkeitskriterien
  • zu den Finanzierungs- und Vertragsbedingungen

Diese können Sie auf der Internetseite der Stichting Euregio Maas-Rhein herunterladen.

Über P2P werden grenzüberschreitende Aktivitäten gefördert, in denen Begegnung und Austausch zwischen Bürgern, Vereinen, Besuchern und öffentlichen Einrichtungen zentral stehen und die zu einer stärkeren Bindung mit der Euregio beitragen. Insgesamt stehen 500.000 EUR Interreg Gelder für Maßnahmen in den folgenden Bereichen zur Verfügung: Sport & Kultur, Arbeitsmarkt, Bildung & Jugend, Kommunikation & Marketing, Bürgerbeteiligung & öffentliche Dienstleistungen.