EU-Kommission erneuert die Europe-Direct-Informationszentren in Belgien

Europe Direct Ostbelgien bleibt weiterhin bestehen

Regelmäßig organisiert die Europäische Kommission öffentliche Ausschreibungen zur Erneuerung des europaweiten Informationsnetzwerkes „Europe Direct“. Im Dezember 2017 wurden die Auswahlergebnisse bekannt gegeben.

Zwischen 2014 und 2017 existierten insgesamt zwölf dieser Informationszentren in ganz Belgien (in jeder Provinz eins, in Brüssel und in Ostbelgien), davon auch eins in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.

Seit dem 1. Januar 2018 bestehen nur noch sieben dieser Zentren in Belgien. Das Europe Direct Informationszentrum Ostbelgien ist eins der sieben Zentren die für weitere drei Jahre ausgewählt wurden. Die ausgewählten Organisationen erhalten einen Zuschuss von der EU-Kommission.

Das Europe Direct Ostbelgien ist ansässig im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen.

Europe Direct Ostbelgien

Was die EU für Sie tut, wo sie in Ihr Leben eingreift, was sie seit ihrer Entstehung in den 1950er Jahren geschafft hat, darüber informiert Sie das europaweite Informationsnetzwerk Europe Direct.

Bürgerinnen und Bürger, sowie Schulen und andere Organisationen und Einrichtungen erhalten kostenfreies Informationsmaterial zu Europäischen Themen.

Im Empfangsbereich des Ministeriums liegt eine breite Auswahl von Informationsmaterial für sie bereit.

Die Mitarbeiter des Europe Direct Ostbelgien helfen Ihnen weiter und beantworten Ihre Fragen zur EU.

Europe Direct organisiert zudem Ausfahrten, Konferenzen und Schulbesuche.

Die sieben Europe Direct Informationszentren in Belgien befinden sich in Eupen, Namur, Mons, Brüssel, Antwerpen, Brügge und Gent.