Europäischer Sozialfonds - Projektaufruf in der Deutschsprachigen Gemeinschaft

ESF- Einreichungsfrist läuft bis zum 1. Oktober!

Über das Programm des ESF in der Deutschsprachigen Gemeinschaft können Einrichtungen neue Projekte einreichen, die ab 2018 starten. Projektanträge können noch bis zum 1. Oktober eingereicht werden!

Der Europäische Sozialfonds ist Europas wichtigstes Instrument zur Förderung der Beschäftigung. ESF-Projekte helfen Menschen wieder eine Beschäftigung zu finden, unterstützen benachteiligte Gruppen beim Zugang zum Arbeitsmarkt und verbessern die Anpassungsfähigkeit von Arbeitnehmern.

Logo_OSB_ESF

Die Projekte haben eine Laufzeit von maximal drei Jahre.

Ziel ist zum Beispiel, die Langzeitarbeitslosigkeit und die Arbeitslosigkeit von älteren Menschen zu senken und den Frauenanteil unter den Beschäftigten zu steigern. Mit anderen Projekten möchte man Menschen mit sehr niedriger Qualifikation, mit einer Behinderung oder mit Migrationshintergrund eine neue Beschäftigungsperspektive bieten. Oder durch Verbesserung der beruflichen Bildung den Fachkräftemangel bekämpfen und den Übergang zwischen Schule und Ausbildung erleichtern.

Wer kann einen Antrag stellen?

Förderberechtigt sind beispielsweise Organisationen aus der Jugend- oder Erwachsenenbildung, aus der Sozialökonomie, aus der beruflichen Bildung, Behörden usw. Einzelpersonen können keinen Antrag stellen. Maßgeblich sind ein Bezug zum Arbeitsmarkt und Teilnehmer-orientierte Angebote.

Wie kann man einen Antrag stellen?

Interessierte werden gebeten, ihren Projektantrag anhand der Formulare bis zum 1. Oktober 2017 beim Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu Hd. von Wilfried Heyen, Gospertstraße 1, 4700 Eupen, einzureichen.

Eine Informationsveranstaltung für Interessenten wird am Montag, den 3. Juli 2017 um 10 Uhr im Ministerium angeboten.

Der Europäische Sozialfonds (ESF) fördert aktuell 18 Projekte in Ostbelgien und jährlich werden bis zu 2.000 Menschen begleitet.