EU-Kommission stellt Szenarien für die Zukunft der Union vor

Weißbuch zur Zukunft Europas

Die Europäische Kommission startet mit der Vorstellung des Weißbuch eine Debatte über die Zukunft der EU. Das Weißbuch stellt fünf mögliche Szenarien vor, wie sich die EU zukünftig entwickeln könnte.

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, kündigte das Weißbuch bereits im vergangenen Jahr bei einem Gipfeltreffen in Bratislava an. Er möchte eine Vision für die Zukunft eines geeinten Europas entwickeln. Das Weißbuch soll eine Debatte zur Zukunft in ganz Europa anregen.

Weissbuch zur Zukunft Europas

Die fünf darin geschilderten Szenarien bieten einen Einblick in die Ereignisse, die Veränderungen und die Herausforderungen der Union sowie eine Voraussicht auf das Jahr 2025.

  • Szenario 1: Weiter wie bisher
  • Szenario 2: Schwerpunkt Binnenmarkt
  • Szenario 3: Wer mehr will, tut mehr
  • Szenario 4: Weniger aber effizienter
  • Szenario 5: Viel mehr gemeinsames Handeln

„Europa wird nicht von heute auf morgen und nicht aus einem Guss entstehen. Vielmehr werden greifbare Erfolge eine zunächst faktische Solidarität erzeugen.“

 

Robert Schuman

9. Mai 1950

Bei einer Tagung im Dezember 2017 sollen die ersten Beschlüsse gefasst werden.

Hintergrund der Veröffentlichung des Weißbuchs ist der 60. Jahrestag der Unterzeichnung der römischen Verträge. Am 25. März 1957 schlossen sich die sechs Gründerstaaten zur Europäischen Wirtschaftsunion zusammen. Außerdem wirft derzeit der Brexit viele Fragen zur Zukunft der EU auf.

Über die Sommermonate wird Europe Direct die verschiedenen Szenarien ausführlich vorstellen