Aufruf

Erasmus+: Reichen Sie bis zum 22.05. Ihre Vorschläge zur Leitaktion 3 ein!

Sie sind gefragt, um Ideen zum Schwerpunkt „soziale Integration durch Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend“ abzugeben. So können Sie finanzielle Unterstützung für Projekte erhalten.

Logo_Erasmus_plus

Die Europäische Kommission hat eine neue Aufforderung EACEA/07/2017, um Vorschläge einzureichen, veröffentlicht. Inhaltlich geht es um die Erasmus+ Leitaktion 3 "Unterstützung politischer Reformen" mit dem Schwerpunkt „soziale Integration durch Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend. Über diese Aufforderung unterstützt die Kommission länderübergreifende Kooperationsprojekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung und Jugend finanziell.

Wer kann mitmachen?

Förderfähige Antragssteller sind:

  • öffentliche und private Einrichtungen, die in der allgemeinen und beruflichen Bildung und im Jugendbereich tätig sind
  • Organisationen aus anderen sozioökonomischen Bereichen, die sektorübergreifende Aktivitäten in Bereichen durchführen, die unter die Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung (Erklärung von Paris) fallen.

Wie mitmachen?

Die vollständigen Informationen zur Aufforderung EACEA/07/2017 über weiterführenden Link verfügbar. Die Einreichungsfrist endet am 22. Mai 2017 um 12.00 Uhr mittags. Ihren Antrag reichen Sie direkt bei der Education, Audiovisual and Culture Executive Agency (EACEA) ein.