Das Europäische Solidaritätskorps geht in die nächste heiße Phase

Neue Möglichkeiten - neue Erfahrungen

Das Europäische Solidaritätskorps ist eine neue Initiative der Europäischen Union. Dieses Projekt gibt jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die Möglichkeit, sich in Freiwilligen- und Beschäftigungsprojekten im In- und Ausland zu engagieren.

Fotolia_139060481_M_Rawpixel_com

Am 7. Dezember 2016 gab die Europäische Union den Startschuss für das Projekt "Europäisches Solidaritätskorps". Diese Initiative unterstützt Menschen in ganz Europa und bietet den jungen Helfern eine wertvolle Erfahrung in ihrer beruflichen Laufbahn. Die Europäische Union möchte durch dieses Projekt, den Grundwert "Solidarität" der EU fördern und stärken.

Zweite Etappe: Ab sofort können sich Organisationen als Projektanbieter melden

Der Europäische Solidaritätskorps wird Schritt für Schritt aufgebaut. In der ersten Phase konnten sich junge Menschen über Registrierungsseite des Europäischen Jugendportals anmelden. Bereits über 24.000 Menschen haben sich für den Solidaritätskorps angemeldet.

Nun geht die zweite Phase los. Organisationen - wie zum Beispiel nichtstaatliche Organisationen, lokale und nationale Behörden oder Privatunternehmen - können sich für das Europäische Solidaritäskorps registrieren, um in diesem Rahmen Teilnehmer bei unterschiedlichen Projekten zu beschäftigen.

Wer einen Platz für Teilnehmer des Solidaritätskorps anbietet, muss einige Kriterien erfüllen

Die Organisationen müssen über eine gültige Akkreditierung der EU verfügen, die bescheinigt, dass sie die Kriterien der Charta des Europäischen Solidaritätskorps erfüllen. Die Organisationen müssen somit die erforderlichen Qualitätsstandards einhalten, was den Schutz der Teilnehmer garantieren soll.

Die Teilnehmer des Europäischen Solidaritätskorps können in den verschiedenen Organisationen eingesetzt werden. Die Organisationen sollen den jungen Menschen eine der folgenden Optionen anbieten:

  • eine Freiwilligentätigkeit
  • einen Arbeitsplatz
  • ein Praktikum
  • eine Ausbildung
  • eine Schulung.

Eine Online-Datenbank vereinfacht die Vermittlung

Junge Menschen können sich online anmelden und persönliche Informationen, wie zum Beispiel Fähigkeiten, Erfahrungen, Verfügbarkeiten und Motivationen angeben. Dieses Online-System ermöglicht, Organisationen und interessierte Teilnehmer des Europäischen Solidaritätskorps direkt zusammenzubringen.

Des Weiteren können die Organisationen, die an einer Teilnahme interessiert sind, Fördermittel von EU-Finanzprogrammen für Projekte im sozialem Bereich beantragen.

Noch nicht angemeldet? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt!

Logo-ESC_Solidaritaetskorps

Das ist ganz einfach: Die Anmeldung erfolgt über das Europäische Jugendportal, dort werden persönliche Daten und Interessen angefragt, um die Personen danach der passenden Organisation zuzuweisen. Die Internetseite zur Anmeldung finden Sie in den weiterführenden Links.